Hauptinhalt

24.05.2022

Scheele: „PflegePROgramm der SPÖ NÖ jetzt umsetzen und endlich für mehr Personal sorgen!“

Neben der Verbesserung der Arbeitsbedingungen braucht es im Pflegebereich vor allem auch Aufklärungsarbeit und eine Imagepflege, um speziell BerufseinsteigerInnen ein umfassendes Bild des Pflegebereichs verschaffen zu können. Eine landesweite Imagekampagne kann hier genauso hilfreich sein wie eigens eingerichtete Beratungsstellen, an die sich interessierte Menschen wenden können!“, erläutert die Gesundheitssprecherin der SPÖ NÖ, LAbg. Mag. Karin Scheele.


Irritiert zeigt sich Scheele indes über Aussagen von ÖVP-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die sich mit Blick auf das Pflegepaket des Bundes wie folgt äußerte: „Die Reform für die zwei Jahre ist gut, ich will das gar nicht kleinreden, aber was ist danach?“

Es ist doch beunruhigend, wenn die zuständige Landesrätin bei einem so wichtigen Thema keinen Plan hat, wie es in zwei Jahren weitergehen soll!“, betont Scheele und kündigt an, die anderen im Landtag vertretenen Fraktionen zu Gesprächen über das PflegePROgramm der SPÖ NÖ einladen zu wollen:

„Deshalb werden wir ÖVP, FPÖ, NEOS und Grüne in den kommenden Tagen auf Klubebene zu Gesprächen einladen, um das PROgramm der SPÖ NÖ rasch in Umsetzung zu bringen. Wir haben ein umfassendes Paket geschnürt und vorgelegt, wo es nun darum geht, Gemeinsamkeiten zu finden und Trennendes auszudiskutieren!“


Das Pflege-PROgramm der SPÖ NÖ zum Download: https://noe.spoe.at/pflegeprogramm

SPÖ NÖ fordert neben einer besseren Bezahlung und mehr Freizeit für die Angestellten auch eine Imagekampagne für den Pflegebereich, um mehr Menschen für dieses Berufsbild zu begeistern